Samstagausfahrt 15. Sept. Kistenpass

Die Ansage zur Tenuevorschrift und dem Kaffee bezahlen hatte gewirkt. Alle 6 Teilnehmer erschienen im CCR Tenue. Erstmals wieder mit dabei Ruedi Burri, nach seinem Achilessehnenriss und den Weekendcampings am Bielersee. Er war so froh wieder mit fahren zu können, dass er den Kaffee und die Nussgipfel im Beizli Kistenpass bezahlte. Wir starteten bei bedecktem Himmel nicht sicher ob es doch noch regnen könnte. Doch dann beim Anstieg zum Sattel wurde es besser aber es blieb kühl. Beim Rossboden waren es noch 13.5°C. Was kein Problem war beim happigen Anstieg der folgte. Hoch über demÄgerisee ging es nach Alosen und dann hoch zum Kistenpass. Ruedi sei Dank für den Kaffee. Dann gings, vorbei an den Bloodhound Lenkwaffenstellungen,nur noch runter bis Walterswil. Ein kurzer Aufstieg nach Kappel a. A. und schon wieder runter bis Knonau. Dann übernahm Alberto die Führung und fertig lustig gings nach Ebikon. In der Gewerbeausstellung genehmigten wir dann das verdiente Bier. Eine sehr schöne Tour mit über 1250 Hm. Habe immer noch Probleme mit der Gestaltung. Werde es nächstens verbessern.

Ruedi erstmals wieder dabei.

Beim Wegweiser Tanndli über dem Rossboden

Panorama Grindelegg

Alberto beim …stenpass

Kari der Talwächter

 

 

Samstagausfahrt 8. September Sarnersee

Es standen zwei Ausfahrten zur Auswahl. Ibergeregg Sattelegg Lachen Hirzel 137 km oder Sarnersee mit ca. 80km. Vielleicht war es wegen der Kilbi in Ebikon, dass alle acht Teilnehmer um den Sarnerseee fahren wollten. Mit Wisu, wie gewohnt voran, ging es zügig nach Hergiswil und Wilen. Kaffeehalt am See in Sarnen und dann hoch nach Kerns. Dies alles bei angenehmen Temperaturen und schönstem Sonnenschein. Bei der Gruppenfoto am See, stellten wir fest, dass drei Teilnehmer nicht im CCR-Trikot dastanden. Wie wäre es mit einer Regel, wer an den offiziellen Ausfahrten nicht im Vereinstrikot erscheint, übernimmt den Kaffee.

Samstagausfahrt 4. August 2018 Ägerisee

Am Samstag waren die Senioren wieder allein unterwegs! 

Statt in der Badi kehrten wir im Beach Club

an der Reuss ein. Charmante Gesellschaft inklusive.

Es hatte mehr Boote auf der Reuss als Rennvelofahrer auf der Strasse.

Als Alternative bei diesen Temperaturen, könnten auch wir mal Böötli fahren.

 

 

Säntis Classic – 3. Juni 2018

Die Säntis Classic startete am 3. Juni in Weinfelden und führte auf 126 km über Märwil (vorbei am Firmensitz unseres Trikotlieferanten Cuore) nach Wil und weiter ins Toggenburg. Von dort ging die Fahrt weiter Richtung Säntis auf die Schwägalp. Vom höchsten Punkt der Rundfahrt ging es dann in Richtung Appenzellerland und dann zurück nach Weinfelden.  In diesem Jahr war die Rundfahrt zum ersten Mal ausverkauft. Es gibt verschiedene Teilnahmekategorien, die alle Leistungsniveaus abdecken.

Continue reading

Samstagsausfahrt vom 5. Mai 2018

Saisonstart für den Cycling Club Rontal

Letztes Jahr fusionierte der RMV Ebikon mit dem Cycling Club Rontal. Dies mit dem Ziel, wieder vermehrt Aktivitäten im Bereich Radsport zu unternehmen. Es ging auch darum jüngere Mitglieder zu gewinnen und die Überalterung im Verein zu stoppen. Dies ist bis jetzt ganz gut gelungen.

Nachdem einige Vereinsmitglieder, von einer Trainingswoche auf Mallorca zurückgekehrt  waren, stand die erste gemeinsame Ausfahrt am 28. April an. Beim Treffpunkt Velo Scheidegger fanden sich um 10 Uhr sieben Mitglieder ein. Unterwegs kamen noch ein Gast und ein weiteres Mitglied dazu. Mit Wisu Lingg im Wind, fuhren wir in einem Tempo bei dem alle gut mitkamen, über Rotkreuz nach Arth. Beim Camping am Lauerzersee erhöhten wir kurz unseren Coffeinspiegel. Weiter ging die Fahrt durch Steinen und Seewen über die Bernerhöchi. An diesem Samstag waren Hundertschaften unterwegs auf Rennvelos, Mountainbikes und immer mehr auf E-Bikes. Nicht verwunderlich bei diesem Wetter und der wunderschönen Landschaft. Wer ein Fahrrad zuhause hatte, musste fast raus. Unsere Fahrt führte zurück dem Zugersee entlang nach Küssnacht. Wisu fast immer im Wind, bis ihm die Luft ausging. Nicht ihm selbst aber dem Hinterrad. Nach kurzem Schlauchwechselstopp ging es hoch nach Meggen und über Luzern nach Ebikon. Gesamt 75 km in ca. 3 Stunden. Alle hatte Spass in einer Gruppe von Sportlern, etwas für die Fitness gemacht zu haben. Dazu noch in dieser wunderschönen Landschaft drei Seen entlang.