CCR Saisonabschlussfahrt mit Malheur 12. Okt. 2019

Bei schönem Wetter aber kühlen 12°C, starteten wir um 10 Uhr bei Velo Scheidegger. Zu neunt machten wir uns auf die Tour. Erfreulicherweise mit weiblicher Begleitung, denn Daniela war erstmals dabei. Wisu gab die Route vor über Root Eschenbach auf Umwegen nach Hildisrieden. Unterwegs kamen noch zwei weitere Mitglieder dazu. In Hildisrieden kehrten wir für eine Kaffeepause im Roten Löwen ein. Der Beizer aus dem Südtirol erzählte uns voller Stolz, dass er noch jedes Jahr den Stelvio fahre. Wir lobten und anerkannten seine Leistung aber den Kaffee bezahlten wir trotzdem selbst. Nach dem Gruppenbild gings weiter über Römerswil Hochdorf Chlöpfe Rathausen Seehof. Beim Seehof passierte das Malheur. Oliver und ich fuhren am Schluss der Gruppe. Eine kleine Unaufmerksamkeit, er übersah die gefährliche Abdeckung und das Vorderrad steckte darin fest. Unweigerlich kam es zum Sturz. Er lag am Boden, dass Rennvelo auf dem Rücken und er blutete aus der Nase und am Kinn. Die Anwohner kamen dazu und halfen ihm mit Wundpflaster und Wasser. Nach der Verarztung flickten wir den platten Vorderreifen und Oliver fuhr, trotz starker Schmerzen, die Tour zu Ende. Wie die weitere Abklärung in der Permanence ergab, hatte er dabei auch die rechte Hand gebrochen. Wir wissen es alle, wie schnell so etwas passieren kann. Oliver ist zuversichtlich, beim Saisonauftakt wieder dabei sein. Gute Besserung Oliver.  Zum Saisonabschluss gab es dann Wurst Brot und Bier offeriert von Walti Scheidegger und dem CCR. Es kamen noch weitere Mitglieder dazu, die nicht an der Tour teilgenommen hatten. So war es eine ansehnliche Gruppe, die sich da verkostete und angeregt diskutiere. Ein grosses Dankeschön an Wisu für die Organisation dieses Anlasses und der Samstagausfahrten während der Saison. Toni

 

 

 

 

 

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.